Gamestar Grafikkarten Test

Das bekannte Portal Gamestar hat im März 2016 einen Test der Grafikkarten vorgenommen. So werden unter anderem Kaufempfehlungen für die Radeon R7 250X oder Radeon R9 270(X) heraus gegeben. Auch wird die inno3D Geforce GTX 980 Ti iChill X3 DHS in einem anderem Test vorgestellt. In den folgenden Zeilen, klären wie auf, was bei den Untersuchungen heraus gekommen ist. Bevor Sie sich für eine neue Grafikkarte entscheiden, empfehlen wir Ihnen sich auf Grafikkarten Testsieger über alle neuen Testergebnissen zu informieren.
Die Testberichte zeigen, dass die günstigsten Grafikkarten online zur Verfügung stehen. Die Ladenpreise sind sehr viel teurer. Auch hier können Sie die Testsieger vergleichen.

GeForce GTX 750 TI OC im Preis-Leistungstest

Dieses Modell vereint guten Preis und ausgezeichnete Leistung. Durch cleveres Design und Maxwell – Mikroarchitektur, ist die Karte sehr Energieeffizient. Weiterhin ist selbst bei Höchstleistung das Kühlsystem sehr leise. Sie verfügt über einen Gbyte Videospeicher und kann auch anspruchsvollere Spiele bedienen. Doch Kantenglättung ist dann nicht mehr möglich. Auch können die Spiele in Full HD dargestellt werden wie der Kartentest zeigt.
Jetzt beliebte Grafikkarte sichern >

Was sagt der Testbericht von Gamestar Karten aussagt

Dieser Test untersucht die unteren Preissegmente der Grafikkarten (auch Nvidia). Es ist überraschend zu sehen, dass mit wenig finanziellen Mitteln, doch so viel Leistungspotenzial besteht. Die beste Leistungsperformance konnte die Radeon R7 bereitstellen. Die Auflösung ist mit 1920x 10 80 Pixeln sehr gut und moderne Spiele können mit einer vierfachen Kantenglättung gespielt werden. Die Bildwiederhohlungsraten sind dabei sehr flüssig wie der Gamestartest klar machen kann.

Grafikkarten bis 300 Euro im Grafiktest

Wer 300 Euro für eine Grafikkarte ausgeben kann, wird nicht enttäuscht sein. Die meisten Spiele werden damit problemlos laufen und spielbar sein. Im Test wurde als Preistipp die Radeon R9 380 (4 GByte) ausgewiesen. Sie sorgt für eine sehr große Detaildichte und hat eine Full-HD- Auflösung. Die R9 380 wurde auf der Basis der Tonga-GPU der R9 285 gebaut. Damit gehört sie zu einer der aktuellsten AMD-Grafikeinheiten. Alternativ wird die Geforce GTX 960 angepriesen. Sie besitzt über ausreichend 3D-Leistung und stellt über 2560×1440 Pixel (Wertung) für Gamer bereit. Kostenpunkt hier sind nur rund 190 Euro.

Kaufberatung wichtig beim Gametest

Gerade bei Grafikkarten ist eine gute Beratung nicht verachten. Zwar kann sich jeder eine Grafikkarte kaufen, doch nur weniger werden das volle Potenzial der Karte nutzen können. Es sollte analysiert werden, für was der Verbraucher die Hardware benötigt. Denn die Anforderungsprofile für Gamer (Spieler) und Streamer sind völlig unterschiedlich. Auch muss bei größeren Karten eine ausreichende Stromversorgung gesichert sein. Der Beratungstest zeigt, dass vor allem Online günstige Konditionen angeboten werden.

Hardwaretest bis 150 Euro

Wer nicht viel Geld ausgeben will, aber dennoch nicht auf Spielspaß verzichten möchte, sollte sich für die AMD Radeon R7 250X. Sie ist ein Vorgänger der älteren Radeon HD 7700. Sie kostet im Einkauf rund nur 90 Euro. Spiele mit 1920x 1080 Pixel können mit ihr problemlos gespielt werden. Es gibt eine zwei GByte und 1 GByte Version. Laut Tipp der Experten von Gamestar, sollte bei der R7 250X auf die 1 GByte VRam zurück gegriffen werden.

Auf Ausstattung der Grafikkarte achten

Beim Kauf einer Grafikkarte muss immer auf auf die Ausstattung der Grafikkarte geachtet werden. Auch spielt die Kompatibilität eine nicht unwichtige Rolle. Treiber sollen an sich die Funktionalität sichern. Doch manche ältere PC werden hier Streiken. Wer sich beim Einbau der Grafikkarte nicht sicher ist, sollte lieber einen Fachbetrieb an seinen Computer lassen. Sonst besteht die Gefahr, das Karte und andere Hardware beschädigt werden. Ein Garantie auf falschen Einbau gibt es nicht.

Welche Grafikkarten für Battlefield 3 oder 4

Battlefield gehört mit zu den beliebtesten Ego-Shootern die es gibt. Die Ansprüche an die Grafikkarte sind sehr hoch. Daher empfiehlt es sich hier über passende Karten zu informieren. Bei einer Einstellung von 4x MSAA in 1.920 x 1.080 (Full HD) sollte mindestens auf eine Geforce GTX 570, GTX 660 oder Radeon HD 7850 zurück gegriffen werden. Zur Not können auch die übertakteten Karten von Radeon HD 7970 oder Geforce GTX 680 entsprechend verwendet werden. Doch keine anderen Karten, die älter sind, werden dieser grafischen Anforderung gerecht.
Auch das Spiel „The Division“ ist extrem fordernd, was die Grafik angeht. Erfahren Sie mehr über die Testsieger auf http://grafikkarten-testsieger.de/.

Jetzt beliebte Grafikkarte sichern >
Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl an Grafikkarten, die passende Karte zu finden. Im Test erfahren Sie, welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Grafikkarten Test.